The Workshops are held on 23rd September (afternoon) and 24th September (morning).
They can be attended independently from the rest of the conference.

 

 

Umweltinformations- systeme für Fachexperten und die breite Öffentlichkeit (German)


Workshop chairs:
Werner Geiger
Gerlinde Knetsch
Thorsten Schlachter

Betriebliche Umweltinformations- systeme (German)


Workshop chairs:
Jorge Marx Gómez
Volker Wohlgemuth

Future of Environmental Informatics Research from the Perspective of Young Researchers


Workshop chairs:
Stefan Naumann
Kristina Voigt
Eva Kern
Volker Wohlgemuth
Grit Behrens
 

Workshop Deadlines

05th July 2019

Submission of Workshop papers

26th July 2019

Notification of acceptance for Workshop papers

09th August 2019

Submission of final versions for Workshop papers

Accepted Workshop papers will be published as adjunct proceedings in the Shaker Umweltinformatik series.

The Scope of Workshop papers is 4 – 8 pages.

Please use the following template.

Template: Workshop papers

You can find an example here.

There are no Posters allowed for workshops.

Please submit your contributions via the Conference Tool System.

 

Umweltinformationssysteme für Fachexperten und die breite Öffentlichkeit (German)

Workshop chairs:
Werner Geiger
Gerlinde Knetsch
Thorsten Schlachter

 
Informationen aus den Bereichen Umwelt, Klima und Nachhaltigkeit bilden eine wichtige Grundlage für Entscheidungen auf der politischen Ebene und in der Verwaltung, für Erkenntnisgewinne in der Wissenschaft sowie für ein nachhaltigkeitsorientiertes Handeln in Wirtschaft und breiter Öffentlichkeit.
Die betreffenden Informationssysteme richten sich häufig an mehrere der genannten Zielgruppen, mit jeweils unterschiedlichen Ansprüchen. Die Anforderungen an die Systeme im Hinblick auf bereitgestellte Informationen, Zugang und Präsentation der Informationen sowie hinsichtlich der Verknüpfbarkeit untereinander und mit Daten aus anderen Bereichen steigen daher. Daneben muss zunehmend aufgezeigt werden, welchen Mehrwert die Systeme für Innovationen in den öffentlichen Verwaltungen und in anderen Bereichen bringen.

Erwünscht sind Beiträge von innovativen Konzepten und Systemen bis hin zu Fallbeispielen aus der Praxis in den genannten Bereichen.
Für weitere Informationen lesen Sie bitte den Call for Papers.


Beiträge die bis zur Deadline am 05. Juli 2019 eingereicht werden, werden in den Adjunct Proceedings der EnviroInfo 2019 veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Vorgaben zur Veröffentlichung.

 

Betriebliche Umweltinformationssysteme (German)

Workshop chairs:
Jorge Marx Gómez
Volker Wohlgemuth

 
Ziele des BUIS-Workshops

Bemühungen um Umweltschonung, Nachhaltigkeit und Energieeffizienz werden durch den Einsatz von Umweltmanagementsystemen unterstützt, die eine Vielzahl heterogener Daten benötigen, um der Planung, Steuerung und Kontrolle von Umweltaufgaben gerecht zu werden. Diese Daten müssen durch Betriebliche Umweltinformationssysteme vorgehalten und zielorientiert bearbeitet werden. Die Leistungsfähigkeit aktuell implementierter BUIS wird den Anforderungen aus der Nachhaltigkeitsdebatte nicht gerecht. Dabei kommt der IT eine entscheidende Rolle in der nachhaltigen Unternehmensentwicklung zu. BUIS müssen bereits in der Produktentwicklung im Rahmen einer umweltintegrierten Produktion sowie in der strategischen Entscheidungsfindung ansetzen und nicht erst als End-of-Pipe-Lösung zur bloßen, nachträglichen Dokumentation von Umweltkennzahlen oder um Legal Compliance herzustellen. Große Bedeutung kommt somit dem rechtzeitigen Erkennen von Ursache-Wirkungsbeziehungen zu, um von einem abstrakten Standpunkt aus die Umweltwirkungen des eigenen Handelns innerhalb des Unternehmens (aber auch über Unternehmensgrenzen hinaus) abzuschätzen und proaktiv zu begegnen. Wesentliche Potenziale für den prophylaktischen Umweltschutzaspekt bleiben sonst ungenutzt.

Der BUIS-Workshop versteht sich als ein Forum, um über den aktuell erreichten Stand Betrieblicher Umweltinformationssysteme zu informieren sowie neue, eigene Ideen und Lösungsansätze vorzustellen und in einer Expertenrunde aus Wissenschaft und Praxis mit angenehmer Diskussionskultur intensiv zu erörtern. Selbstverständlich sind auch Arbeitsberichte, die auch Teilergebnisse und vor allem auch noch ungelöste Problemstellungen thematisieren herzlich willkommen.

Themen des BUIS-Workshops:
Im Rahmen der Veranstaltung stehen die folgenden Themengebiete im Fokus:
1. Green IT
Das Themengebiet fokussiert auf die ressourcenschonende Verwendung und semantische Modellierung von (unternehmerischen) IKT-Infrastrukturen mit dem Ziel der effizient(er)en Nutzung von Energie durch software- sowie hardwareseitige Optimierung.
2. Stoffstrommanagement
Dieser Themenkomplex zielt ab auf die visuelle Aufbereitung von Material- und Ökobilanzen, Indikatorsysteme für die Ökobilanzierung und das Öko-Controlling, die Simulation mit Fokus auf unvollständige bzw. fehlerhafte Daten.
3. Green Production
Der Schwerpunkt liegt auf dem Geschäftsprozessmanagement (Green Business Process Management) und dessen Automatisierung, der Schaffung von Transparenz für das interne Ma-nagement, dem Qualitätsmanagement in den Prozessen und den notwendigen Kennzahlen für eine Entscheidungsunterstützung.
4. Nachhaltigkeitsmanagement und -kommunikation
Die Nachhaltigkeit in der Unternehmensführung, in der externen Kommunikation z.B. Nachhaltigkeitsberichterstattung und -dialog, die Entwicklung von Indikatoren für nachhaltigen Tourismus sowie Fallstudien und Best-Practices sind ein weiteres Themengebiet der Veranstaltung.
5. Green Software
In diesem Themenkomplex stellt das nachhaltige Informationsmanagement mit Green Business Intelligence und Green IS eine wichtige Säule dar. (Betriebliche) Umweltinformationssysteme dienen hierbei als Datengrundlage für die Aufbereitung von Kennzahlen und sind im internen Management als Entscheidungsunterstützung von besonderer Bedeutung.
6. Materialeffizienz & Recycling

Kernfragen für die Steigerung der Materialeffizienz und für die Ressourcenschonung sind ein weiterer Schwerpunkt der Veranstaltung. Ein Fokus liegt auf strategischen Ressourcen und die Wieder-, bzw. Weiterverwendung von Materialien als Beitrag zum nachhaltigen Umgang mit Ressourcen.

Beiträge die bis zur Deadline am 05. Juli 2019 eingereicht werden, werden in den Adjunct Proceedings der EnviroInfo 2019 veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Vorgaben zur Veröffentlichung.


 

Future of Environmental Informatics Research from the Perspective of Young Researchers

New Ideas, Approaches, Methods, Networks, and Use Cases
Special Edition of the 7th Workshop Environmental Informatics between Sustainability and Change (UINW 2019)

Contributions may be written in German or English. The workshop language is German.

Workshop chairs:
Stefan Naumann
Kristina Voigt
Eva Kern
Volker Wohlgemuth
Grit Behrens

 
Digitization and sustainable development are key global challenges of the 21st century. The intersection of the resulting research needs is environmental informatics as an essential field of research in applied informatics.
Since this year’s Environmental Informatics Conference (EnviroInfo Conference), which has been taking place for over three decades, takes place within the framework of this year’s 49th INFORMATIK, the workshop sees itself as a bridge between these two events. As in previous years, the UINW Workshop will be organized by experts from the environmental informatics community and will therefore be integrated into EnviroInfo 2019. The workshop is aimed at young scientists.

Target group:
Master graduates
People interested in a doctoral study
Doctoral students
post-docs

For detailed information please see the full Call for Papers (de) or the Call for Papers (en)

Contributions which are submitted until the deadline at July 5th 2019 are published in the Adjunct Proceedings of the EnviroInfo 2019. Please follow the Rules of Publication.